Heike Taubert

150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ronneburg

Freiheit & Sicherheit

Stadtbrandmeisterin Cormelia Zorn, Heike Taubert und Gerd Seidemann, der in historischer Feuerwehruniform auflief.

Ein besonderes Vergnügen bereitete Heike Taubert am letzten Wochenende das Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Ronneburg.

In ihrer Heimatstadt wurde sie von Stadtbrandmeisterin Cornelia Zorn begrüßt. In einem Grußwort würdigte Heike Taubert die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren. "Für uns sind sie alle unersätzlich," begründete sie den gesellschatlichen Wert dieser Arbeit. "Denn im Zweifel sind sie die Einizigen, die im Notfall zur Stelle sind." Die Feuerwehren müssten bei ihrer Nachwuchsarbeit wie auch bei der notwendigen Ausrüstung umfangreich unterstützt werden.

 
 

Unsere Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser

 

Reden im Landtag